We are fucked!

“Zahlreiche nationale Parlamente wie der Bundestag lehnten die Vorratsdatenspeicherung immer wieder kategorisch ab. Zum Schluss ging alles rasch: Das Gesetzgebungsverfahren könnte als das schnellste aller Zeiten in die EU-Geschichte eingehen, da zwischen der Vorstellung des Richtlinienentwurfs und der entscheidenden Lesung nur drei Monate lagen. Eine ernsthafte Debatte über die pauschale Überwachung fand nicht statt.” Auszug aus: heise online – EU-Parlament beschließt massive Überwachung der Telekommunikation

Ntes Terror-Axiom: Je stärker die Grundrechte eingeschränkt werden sollen, desto aber schneller…

Why we are fucked!

Wie man die persönlichen Datenströme anonymisieren kann, beschreibt Kai hier und hier.

“If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy” – Phil Zimmermann

Tags: ,

1 comment

  1. Hab ich mir auch gedacht als ichs bei /. Ein grund mehr warum die Schweiz nicht in die EU gehört. Von den Kosten mal abgesehen, wo soll eigentlich der Nutzen sein?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>