Lutz Donnerhacke: Fachbegriffe der Informatik

“1: Multimedia

funktioniert mit elektrischem Strom (Kristian Köhntopp)

2: objektorientiert

Den Code habe ich von meinem Vorgaenger geerbt. (Kristian Köhntopp)

3: Polymorphie

Der Fehler tritt in vielerlei Gestalt auf. (Kristian Köhntopp)

4: Garbage Collection

Windows 95 (Kristian Köhntopp)

5: Breitbandkommunikation

Porno MPEGs mit Ton (Kristian Köhntopp)

6: Globale Variable

Parameterübergabemechanismus in 4GLs (Marit Köhntopp)”

Lutz Donnerhacke: Fachbegriffe der Informatik

TP: Lizenzgebühren für jede einzelne Bohne

“Der Sojabohnen-Farmer hat das genmanipulierte Saatgut nicht gemäß dem unterzeichneten Vertrag auf einmal ausgebracht, sondern einen Teil ein Jahr lang aufgehoben. Das haben Bauern immer getan, in Zeiten der Lizenzgebühren für jede einzelne Bohne machen sie sich jetzt damit strafbar.”

Mensch ahnt schlimmes…

TP: Lizenzgebühren für jede einzelne Bohne

TP: Das Erd-Dorado

“Uns kann also ruhig die Kohle ausgehen – an Strom wird es uns nicht fehlen, und der wird sauber sein. Man muss nur bereit sein, etwas mehr dafür zu bezahlen – und den Traum von der billigen Atomenergie aufgeben. Doch darauf werden wir später zurückkommen müssen.”

Ein interessanter Artikel zur Nutzung von Erdwärme. Das Szenario vom doppelten Strompreis schreckt nicht wirklich ab; letztlich muss es doch – auch – um eines gehen: Energie sparen…

TP: Das Erd-Dorado

Zur Nützlichkeit von motorgetriebenen Schreibtischen

Vor einiger Zeit, als das Geld noch reichlich floss, firmeninterne Events gerne sechsstellige Beträge kosten durften, rendy-dendy Vertriebler M3-BMWs fahren mussten…

…damals wurde eine neue Geschäftsstelle meines Arbeitgebers mit motorgetriebenen höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet. Nicht ein paar Schreibtische, sondern alle Schreibtische.

Ein Kollege, dem die Sinnhaftigkeit einer solchen Investition nicht sofort ins Auge springen möchte, fragte gerade: “…kann man damit etwas sinnvolles machen? Also, können die Dinger so hoch gefahren werden, daß man damit Nüße an der Decke knacken kann?”.

webfiles – Anstiftung zum Weblog

“Ein Merkmal vieler Websites von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ist ihre fehlende Aktualität, der Fachmann spricht von mangelhafter Content-Usability. Wer heute ein Redesign oder einen Webauftritt plant, wird gut beraten sein, sich die Frage nach der Aktualität seiner Inhalte zu stellen. Dabei muss ein schmales Budget kein Verdrängungsgrund sein.”

Ralph Segert fasst in webfiles – Anstiftung zum Weblog die Gründe für die geschäftliche Nutzung von Weblogs zusammen. Mit praktischer Linksammlung für die weitergehende Recherche.

Spielzeugprovider ist ein Vergleich…

…für Strato, dem ich durchaus zustimmen kann. Viel zu teuer fuer die gebotene Leistung und glänzt durch häufige Ausfälle und Probleme.

Daher wechselte ich vor einiger Zeit mit meinen registrierten Domainen zu all-inkl.com und bin sehr zufrieden. Abgesehen von der gebotenen Leistung des von mir gewählten WebPremium A-Pakets bin ich baff erstaunt über die Reaktionsschnelligkeit und -Kompetenz des geleisteten Supports. Bisher musste ich nie länger als eine Stunde auf Antwort warten (via E-Mail). Anrufe gehen selbstverständlich schneller…

Ich habe den Wechselprozess dokumentiert. Vielleicht ist das ja nützlich?

Wie ich darauf komme? Nun, der Schockwellenreiter beklagt den Ausfall der E-Mail…

DevTrends – Longhorn: Microsofts nächster grosse Meilenstein

“Der grosse Star der PDC war zweifellos Longhorn (die naechste Windows Generation) mit all seinen neuen Basistechnologien Avalon, Indigo, WinFX, WinFS und SuperFetch. Microsoft fuehrt mit Longhorn ein neues Programmiermodell ein, das auf Managed Code basiert und punkto Connectivity, UI sowie Architektur neuartige Software-Anwendungen ermoeglicht.”

[…]

“All die Ankuendigungen rund um Longhorn waren sehr beeindruckend und gaben einen Ausblick wie Software in der zweiten Haelfte dieser Dekade aussehen koennte. Vor allem die Keynotes waren aber auch sehr stark von Hype gepraegt. Wie viel die neuen Technologien bringen werden und was Microsoft dann tatsaechlich liefern wird, werden erst die naechsten Monate und Jahre zeigen.”

Es war schon immer beeindruckend zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit MSFT neue Technologien kommunizieren kann. Es verwundert mich allerdings immer mehr, warum die Entwickler da nicht unruhig werden. Staendig neue Namen, staendig neue APIs – gesund ist das nicht. So erstaunt es denn auch nicht weiter, wenn MSFT scheinbar damit beginnt, die Verwendung des Begriffs “.net” einzuschraenken.

DevTrends:Blog – Urs Bertschy