TP: Das Erd-Dorado

“Uns kann also ruhig die Kohle ausgehen – an Strom wird es uns nicht fehlen, und der wird sauber sein. Man muss nur bereit sein, etwas mehr dafür zu bezahlen – und den Traum von der billigen Atomenergie aufgeben. Doch darauf werden wir später zurückkommen müssen.”

Ein interessanter Artikel zur Nutzung von Erdwärme. Das Szenario vom doppelten Strompreis schreckt nicht wirklich ab; letztlich muss es doch – auch – um eines gehen: Energie sparen…

TP: Das Erd-Dorado

Zur Nützlichkeit von motorgetriebenen Schreibtischen

Vor einiger Zeit, als das Geld noch reichlich floss, firmeninterne Events gerne sechsstellige Beträge kosten durften, rendy-dendy Vertriebler M3-BMWs fahren mussten…

…damals wurde eine neue Geschäftsstelle meines Arbeitgebers mit motorgetriebenen höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet. Nicht ein paar Schreibtische, sondern alle Schreibtische.

Ein Kollege, dem die Sinnhaftigkeit einer solchen Investition nicht sofort ins Auge springen möchte, fragte gerade: “…kann man damit etwas sinnvolles machen? Also, können die Dinger so hoch gefahren werden, daß man damit Nüße an der Decke knacken kann?”.

webfiles – Anstiftung zum Weblog

“Ein Merkmal vieler Websites von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ist ihre fehlende Aktualität, der Fachmann spricht von mangelhafter Content-Usability. Wer heute ein Redesign oder einen Webauftritt plant, wird gut beraten sein, sich die Frage nach der Aktualität seiner Inhalte zu stellen. Dabei muss ein schmales Budget kein Verdrängungsgrund sein.”

Ralph Segert fasst in webfiles – Anstiftung zum Weblog die Gründe für die geschäftliche Nutzung von Weblogs zusammen. Mit praktischer Linksammlung für die weitergehende Recherche.

Spielzeugprovider ist ein Vergleich…

…für Strato, dem ich durchaus zustimmen kann. Viel zu teuer fuer die gebotene Leistung und glänzt durch häufige Ausfälle und Probleme.

Daher wechselte ich vor einiger Zeit mit meinen registrierten Domainen zu all-inkl.com und bin sehr zufrieden. Abgesehen von der gebotenen Leistung des von mir gewählten WebPremium A-Pakets bin ich baff erstaunt über die Reaktionsschnelligkeit und -Kompetenz des geleisteten Supports. Bisher musste ich nie länger als eine Stunde auf Antwort warten (via E-Mail). Anrufe gehen selbstverständlich schneller…

Ich habe den Wechselprozess dokumentiert. Vielleicht ist das ja nützlich?

Wie ich darauf komme? Nun, der Schockwellenreiter beklagt den Ausfall der E-Mail…

DevTrends – Longhorn: Microsofts nächster grosse Meilenstein

“Der grosse Star der PDC war zweifellos Longhorn (die naechste Windows Generation) mit all seinen neuen Basistechnologien Avalon, Indigo, WinFX, WinFS und SuperFetch. Microsoft fuehrt mit Longhorn ein neues Programmiermodell ein, das auf Managed Code basiert und punkto Connectivity, UI sowie Architektur neuartige Software-Anwendungen ermoeglicht.”

[…]

“All die Ankuendigungen rund um Longhorn waren sehr beeindruckend und gaben einen Ausblick wie Software in der zweiten Haelfte dieser Dekade aussehen koennte. Vor allem die Keynotes waren aber auch sehr stark von Hype gepraegt. Wie viel die neuen Technologien bringen werden und was Microsoft dann tatsaechlich liefern wird, werden erst die naechsten Monate und Jahre zeigen.”

Es war schon immer beeindruckend zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit MSFT neue Technologien kommunizieren kann. Es verwundert mich allerdings immer mehr, warum die Entwickler da nicht unruhig werden. Staendig neue Namen, staendig neue APIs – gesund ist das nicht. So erstaunt es denn auch nicht weiter, wenn MSFT scheinbar damit beginnt, die Verwendung des Begriffs “.net” einzuschraenken.

DevTrends:Blog – Urs Bertschy

*born spiffy* gala #2 – tanzhalle st.pauli














fotos und bilder // *born spiffy* gala #2 “don’t you want me” // o2112oo2 – tanzhalle – st.pauli – hamburg // ein musikalischer wettbewerb zum stück // “don’t you want me” von den human league. // alles war erlaubt… // leere bühne in der tanzhalle: heimelig! // gar(y): “wir sind gar ohne y!” // stargazer: sehr solide wall of… // chart break high: immer nett anschauen! // the boris spassky trio: vorher gerne zwei wodka! // schneck: extra via ueber den wolken aus dem sueden. // knackwurstkognak: gitarre wahwahwah! // the gilbert couch: semiakustik halt! sehr cool… // der tante renate: …ein metal-stück // le roi et moi: sehr ueberzeugende soziopathie:) // aktion optimum: so ganz schoen mit kopf und laden // frauke und martin mit “den” gewinnern: sehr, sehr vielen dank! // mikron64: mit support // licht: mit ohne schatten // photos copyright © frickel #at# trebron.net

bildweise stadt




















stadt – “trude”
/id: 13 /datum: frühling 2003
ein technischer regenwurm…

stadt – dublin
/id: 1 /datum: sommer 2002
quer über den fluss. in dublin. wirkliche dunkelheit kann man durch

stadt – dublin
/id: 2 /datum: sommer 2002
altes dublin. mit effekt natürlich:) ohne geht es halt nicht. auch für

stadt – hamburg
/id: 3 /datum: sommer 2002
hafenstrasse bei nacht. sehr angenehm… hier kann man wirklich

stadt – hamburg
/id: 4 /datum: sommer 2002
hafenstrasse auf dem weg nach hause. oliver und bobo suchen ihn wohl.

stadt – luzern
/id: 5 /datum: frühjahr 2002
bei der suva. irgendwie faszinierte mich dieser baum. und die scheune

stadt – luzern
/id: 6 /datum: frühjahr 2002
auf dem weg zur arbeit. zur suva. es gibt ja menschen, die arbeiten in

stadt – irland
/id: 7 /datum: sommer 2002
muckross house. im gegensatz. licht. sonne. regen. unwirklich…

stadt – irland
/id: 8 /datum: sommer 2002
spanish arch. in galway. gar nicht ein so schöner ort. und das foto

stadt – dampf: weiss
/id: 9 /datum: fruehling 2002
alster. hamburg. kalt: wo bleibt der sommer?

stadt – elbröhre
/id: 10 /datum: herbst 2002
nr. 4. wohl nur einmalig begehbar. ganz schön grau. aber was erwartet

stadt – wohnkultur hamburg
/id: 11 /datum: winter 2003
ganz in meiner gegend. aber ohne bezug. wenn mensch vorbeilaeuft kann

stadt – wohnkultur hamburg
/id: 12 /datum: winter 2003
lampe vor hausfassade ohne mückenschwarm in mittagswinterlicht.

stadt – hamburg-nacht
/id: 14 /datum: sommer 2002
musik, astra, musik, astra, musik, astra – nach hause…

stadt – sevensdorp aka “bullerbyn”
/id: 15 /datum: sommer 2003
filmkulisse. lebensort? oder wo ganz anders? astrid lindgren!

stadt – stockholm – gamla stan
/id: 16 /datum: sommer 2003
häuserreihe.

stadt – stockholm – gamla stan
/id: 17 /datum: sommer 2003
häuserreihen!

stadt – stockholm
/id: 16 /datum: sommer 2003
blick über den hafen auf potentielle “unterkunft”:)

stadt – stockholm
/id: 17 /datum: sommer 2003
blick vom stadshuset. nordiska museet…

stadt – marktstrasse hamburg
/id: 18 /datum: winter 2003/2004
gegenueber von bunt oder herum.