4 thoughts on “Letztliche Investition in den Sattel…”

  1. gute Entscheidung! Hab mir die lederfarbene Variante vor 2J. zugelegt in der Hoffnung, dass die Hosen am Hintern nicht so schnell durch sind wie bei Plastiksatteln. Scheint zu funktionieren, auch wenn ich mir erst in weiteren 2 Jahren eine finale Aussage zutraue.

    Ansonsten hatte ich es mir langwieriger und schmerzhafter vorgestellt, bis sich das tote und das lebendige Leder aneinander gewöhnt haben … ein Viertel Jahr und kaum Aua. Jetzt passt er wie angegossen.

    Das kleine Werkzeug nicht verbummeln, die Schraube hat ungewöhnliche Maße, wie alles von der Insel.

  2. Bin gespannt. Sattel-Aua habe ich eher selten, aber mein letzter Sattelkauf war ein Fehlgriff in Sachen BREITE (zu breit). Und den habe ich durch Ungeschicklichkeit angepiekt…

    Das ist jetzt ein Brooks Flyer. Lt. Juergen der Sitz der Wahl… Welchen faehrst du?

  3. den “professional” … der Unterschied liegt scheints in den fehlenden Pupslöchern. Ist deiner gefedert? Meiner nicht.

    Das Brooks-schild habe ich gleich mal zur Minderung des Wiederverkaufswertes abgefummelt. Das Sattelrohr wird ja nur durch einen Schnellspanner festgehalten … und tut der Funktion ja keinen Abbruch.

  4. Ja, gefedert. Auf Sabines Brooks sitze ich – gefedert – auch ganz gut:)

    Schild abfummeln ist eine gute Idee…

Leave a Reply

Your email address will not be published.