5 thoughts on “Überführt.”

  1. Hey , tolles Bike! Hast Du vielleicht noch ein Bild, wo man das Bike genau sieht? Darf man fragen, was dieses Gefährt gekostet hat? Wie war der Ablauf?

  2. Mehr Fotos in diesem Beitrag (hinter den Links…):
    http://foobla.wigbels.de/2006/04/18/berlin-luneburg/
    Da gibt es auch mehr Hintergruende zum Ablauf der Überführung.

    So ein Rad ist guenstiger als man sich das gemeinhein fuer Kleinserien bzw. Individualraeder vorstellt. Da das Rad sehr hochwertig ausgestattet ist (Rohloff-Nabenschaltung, SON-Nabendynamo, HS33-Hydraulikbremsen), kostet es schon etwas über 2500,- EUR. Allerdings machen die besagten Komponenten schon fast die Haelfte aus. Ausserdem ist das ein Autoersatz; es fallen keine Versicherungsgebuehren, Steuern oder Unterhaltskosten an. Damit relativiert sich der Preis recht schnell:-)

    Die Kosten eines SON-Nabendynamos verbraucht ein Auto sonst schnell im Monat – NUR Standkosten!

  3. Schönes Rad und schöne Bilder…
    Werde voraussichtlich im August ein Gazelle Cabby von Workum/NL(Jsselmeer)
    nach Schwerte an der Ruhr überführen;sind etwa 500 km.
    Freue mich riesig auf das Bike und die Tour.
    Denke das ist schon eine etwas andere Art “unterwegs” zu sein.
    Vielleicht entdecke ich die Langsamkeit…
    Das leidige wühlen in den Packtaschen hat da auch ein Ende;
    die Sache mit dem Koffer kann ich gut nachvollziehen!

    L.G.
    Andreas

Leave a Reply

Your email address will not be published.