Spielzeugprovider ist ein Vergleich…

…für Strato, dem ich durchaus zustimmen kann. Viel zu teuer fuer die gebotene Leistung und glänzt durch häufige Ausfälle und Probleme.

Daher wechselte ich vor einiger Zeit mit meinen registrierten Domainen zu all-inkl.com und bin sehr zufrieden. Abgesehen von der gebotenen Leistung des von mir gewählten WebPremium A-Pakets bin ich baff erstaunt über die Reaktionsschnelligkeit und -Kompetenz des geleisteten Supports. Bisher musste ich nie länger als eine Stunde auf Antwort warten (via E-Mail). Anrufe gehen selbstverständlich schneller…

Ich habe den Wechselprozess dokumentiert. Vielleicht ist das ja nützlich?

Wie ich darauf komme? Nun, der Schockwellenreiter beklagt den Ausfall der E-Mail…

MF Bliki: UnwantedModelingLanguage

“Most people I talk to are interested in UmlAsSketch and this group isn’t very impressed with UML 2.

The reason for this unhappiness is that the drive for UML 2 was to formalize and complete the UML to support MDA; primarily for UmlAsProgrammingLanguage (and secondarily for UmlAsBlueprint). As a result sketchers were pretty much ignored. This was largely their own fault as sketchers aren’t interested enough in the UML to take an active role in the UML committees.”

Immer komplexere Spezifikationen halten vom wesentlichen ab. Inbesondere die “Politiker” in den Projekten kuemmern sich dann oft nur noch um die Einhaltung derselben… Die Entwickler simulieren nur noch genervt die Einhaltung der Prozesse und gleiten wieder in ihre Welt ab. Was man eigentlich vermeiden wollte wird dadurch nur verstaerkt.

Nur ganz wenige Teams und Firmen begreifen, dass die UML nur ein Werkzeugkasten ist, aus dem man sich die passenden Dinge heraussucht. Und nur diese – moeglichst vereinfacht – nutzt.

MF Bliki: UnwantedModelingLanguage

DevTrends – Longhorn: Microsofts nächster grosse Meilenstein

“Der grosse Star der PDC war zweifellos Longhorn (die naechste Windows Generation) mit all seinen neuen Basistechnologien Avalon, Indigo, WinFX, WinFS und SuperFetch. Microsoft fuehrt mit Longhorn ein neues Programmiermodell ein, das auf Managed Code basiert und punkto Connectivity, UI sowie Architektur neuartige Software-Anwendungen ermoeglicht.”

[…]

“All die Ankuendigungen rund um Longhorn waren sehr beeindruckend und gaben einen Ausblick wie Software in der zweiten Haelfte dieser Dekade aussehen koennte. Vor allem die Keynotes waren aber auch sehr stark von Hype gepraegt. Wie viel die neuen Technologien bringen werden und was Microsoft dann tatsaechlich liefern wird, werden erst die naechsten Monate und Jahre zeigen.”

Es war schon immer beeindruckend zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit MSFT neue Technologien kommunizieren kann. Es verwundert mich allerdings immer mehr, warum die Entwickler da nicht unruhig werden. Staendig neue Namen, staendig neue APIs – gesund ist das nicht. So erstaunt es denn auch nicht weiter, wenn MSFT scheinbar damit beginnt, die Verwendung des Begriffs “.net” einzuschraenken.

DevTrends:Blog – Urs Bertschy

Heise News-Ticker: Spyware-Hersteller Gator will nicht mehr Gator heißen

[QOTD] via Herrn OX:

“Dort verspricht Claria seinen Anwendern, keine persönlichen Daten über sie zu sammeln, außer dem Vornamen, dem Wohnort, der Postleitzahl, der Softwareausstattung ihres Computers, den Webadressen, die sie besuchen, der Zeit, die sie auf diesen Webseiten verbringen, und weiteren Informationen.”

Heise News-Ticker: Spyware-Hersteller Gator will nicht mehr Gator heißen

post scriptum: Dies ist das offizielle Geburtsdatum von foobla.

_trebroN&OX_ – hamburg





fotos und bilder // _trebroN&OX_ // hamburg // “wer ist eigentlich ihr frisör?” und “norbert spielt wieder hippie” // raumschiffdame: Yet Another Kool Ox // ist anstrengender als es aussieht:) // dunkelbier macht gross // wo tipen sie den ueberall hin? // gibts gratis zur jeans dazu… // radau // photos copyright © frickel #at# trebron.net //

Jullander Releaseparty – Interiors



















.:: jullander interiors ::. // 27o92oo3 – nachtasyl.thaliatheater.hamburg // theorie und praxis am text. wundervoll! // releaseparty im… // nachtasyl // stilleben // drüber // himmel über // music man und bossgerät // jullanderbühne // “theaterbar” – natürlich… // tiiiieeeeef… // typisch… // hamburg gesichter… // semuin? berlinergefrickel mit zugeklebtem apfel! // berlingefrickel // “ihre fotos sind immer so rot!” // schöner mann // Sandra Z. und Ernte // langsame vorbereitungen // vorbereitungen // erste ansage // ansage // das ganze bild? // erstes singen // bitteschön! // ganzes bild // typen, richtig sehr gut! // boah // perspektive unklar // randlos // too drumset // drumset // kein mittelformat // mittelformat // sturmböhen // sturmböhen // plattengeschäft; alle; sofort… // später // sundayzs // photos copyright © frickel #at# trebron.net

Muff Potter – two sets – Hafenklang, Hamburg








































2,929 * 14 fotos // aus dem hamburger hafenklang vom // .:: muff potter spezial ::. // o5o62oo3 – hafenklang.hamburg // die katze wurde aus dem sack gelassen: // muff potter spielten im hamburger hafenklang eine show, bei der es neben einem “normalen” muff potter auftritt mit ganz neuen songs zu einem ganz besonderen, wie sagt man, “happening?” kam: // muff potter spielte in originalbesetzung ein paar hits vom allerersten demotape “bambule”! // zur erinnerung: muff potter sind in dieser besetzung (nagel, mark, bernd, mongo) ganze 6x live aufgetreten, zum letzten mal am 25.04.1994 (!!) in rheine (!!!). // (text abgewandelt übernommen von www.muffpotter.net) // fängt mit m an… // auch wichtig:) // achso: über “neu” klebt “alt” // immer noch vorher; nach 6 bier… // “ich hab’ auch S” – und er lag richtig… // ja, wohl die blaue stunde in hamburg! // machen sie mal ein gesicht dazu! // st.pauli braucht 2 mio fuer die regionalliga? verstehe ich nicht… // ach, oooohhh – ohne worte… // wieviele male geprobt? // sehr schoen // gestreiftes t-shirt? :) // schon aufgefallen? // die sehen ganz anders aus! // schon ganz verwischt am rande… // …ach deshalb! // so, jetzt aber // vorher… // …nochmal // ganz in rot! // oder hell von irgendwo // sing-rock-sing-rock // ein ganzes bild // mit ihrer lomo sah mensch sie den ganzen abend! // und: wieso die fotografin stillsteht. cool:) // kilroy was here? // andere farben? nein, fremdblitz! // der junge mann kann einfach nicht stillsitzen… // …die aber auch nicht stehen! // ach, in farbe halt. // ich assoziiere bienen?! komisch… // noch mehr rot, rot, rot… // three in a row. *huestel* // the two faces of a bassist. // gibson und kopfengel. // “hey, ich sehe den drummer!” // bambule-bambule: geht nur mit muff potter! // auch mal wichtig. // so, jetzt… // …ist aber leider schluss fuer heute. vielen, vielen dank! // photos copyright © frickel #at# trebron.net

guided by postrock – yokomono-bar














– guided by postrock – // sandra ziegelmüller, frank feinmotorik, trebroN&OX // 23. mai 2oo3 – yokomono-bar, karo4tel, hamburg // ein 4-koepfiges expertenteam lotete die waghalsigsten breaks und filigransten momente dieses genres aus. doppelte manoever und tanzeinlagen waren erlaubt! // bevor es losgeht mit blume… // …wird erstmal für klarheit gesorgt. (mit blume) // sandra und frank – austauschen von a bis z! // ox und yako. (mit blume) // hat die reihe methode? (mit blume) // ende: “diamond sea” oder “paul ist tot”? (mit blume) // ronzko raucht ja! // …und oli schaut! // norbert steht davor // nebenan ist es ganz hell und voller kunst. gefunden? // yako… (mit blume) // …lächelt dazu! (mit blume) // gar nicht, doch wohl. // photos copyright © frickel #at# trebron.net

Tanzhalle, Geburtstag 2003, Hamburg



































36 fotos und bilder // die *spiffy* tanzhallen geburtstags gala! // o3/o4. mai 2oo3 – tanzhalle st.pauli hamburg // …mit dabei: florida, knabenkraut, das gitarrenorchester gilbert couché, jemand aus tokio:), eine “bring mit – nimm mit”-tombola, frauke, martin, eine glücksfee, ronzko führt filme vor, rasmus mit dem “musik statt mädchen”-shirt … und ganz viele andere nette menschen! // die grossartige tanzhalle in neuem look & feel! sehr angenehm… // style without lästig! // “das wird doch eh nichts!” :) // auf den listen stehen die preise für die tombola // herr yakonia und frau ox // langsam am t vorbei füllt sich das gelände // es wird eingeführt und angekündigt und gewürdigt… // wohin schaut frauke? // …auf martin – muss sich mehr ins licht stellen der junge mann! // ah, der erste der top acts! gilbert couché // wiedererkennungswert 100 prozent // kreuzgitarren // zupf, rupf, rythmus, soli – alles machbar… // und singen können sie auch:) // einigkeit und verständnis // das ganze bild // scherenschnitt – selbst gemacht! // die ersten preise werden dankbar entgegengenommen // wie hiess noch gleich der junge mann aus… // …tokyo ohne band, der… // …einen regenschirm brauchte und… // …vielleicht ist er ein: // fahrrad fahren und… // …fliegen ist mit knabenkraut möglich! // singen und tanzen auch! // gitarre, keyboard, schlagzeug erwünscht // florida // und jetzt nochmal tombola? // oh, doch florida! // sehr ruhig und gelassen // nachdenklich? // fordernd? // mmmhhhh… // ein anderer stern // merci und bis zum nächsten mal! // photos copyright © frickel #at# trebron.net